Wolke Sonne

Wetter Roßtal

Gehe zu: Ammerndorf | Roßtal 2

Wetterochs Wettervorhersage

Der Wetterochs

Der Diplom-Physiker Stefan Ochs aus Herzogenaurach erstellt etwa einmal täglich eine detaillierte Wettervorhersage für das Einzugsgebiet der Regnitz.

Seine Wettermail ist weit mehr als nur ein einfacher Wetterbericht. Er erklärt auch warum das Wetter so ist wie es ist, stellt meteorologische Phänomene anschaulich dar und korrigiert auch mal kurzfristig seine Prognosen.

Die nötigen Daten, um seine Wettermail zu erstellen, bezieht er aus den üblichen Wettermodellen, allen voran das amerikanische GFS. Auf seiner Homepage sind auch automatisch generierte Wetterkarten aus diesen Modellen zu finden. Auch sein Biegartenwetter ist ein absolutes Highlight!

Weitere Informationen auf der Internetseite wettermail.de

Sturmtief am Sonntagabend

Stefan Ochs Wettermail - Fr 21.09 10:26

Hallo!

Am heutigen Freitagnachmittag erreicht uns von Westen her eine Kaltfront mit Wolken und Regen. Dabei besteht auch eine geringe Gewitterwahrscheinlichkeit. Die Temperaturen sinken von 29 Grad am Mittag auf 20 Grad am späten Nachmittag. Der Westwind frischt in Böen stürmisch auf (Beaufort 8), in Gewitternähe sind Sturmböen möglich. Weil wegen der extremen Trockenheit leicht Äste abbrechen, sollte man sich bei starkem Wind nicht unter großen Bäumen aufhalten.

Morgen am Samstag ist es wechselnd wolkig mit Zwischenaufheiterungen und es bleibt niederschlagsfrei. Maximal werden nur noch 18 Grad erreicht. Der im Mittel schwache bis mäßige, in Böen aber auch starke Wind weht aus West.

Am Sonntag zieht ein Sturmtief mit seinem Kern vom Ärmelkanal kommend über Nordhessen nach Sachsen. Dabei werden feuchtwarme Luftmassen herangeführt. Tagsüber ist es zunächst allgemein bedeckt mit Regenfällen, bevor es nachmittags in Mittelfranken Aufheiterungen gibt. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 17 bis 24 Grad erreicht.

Am Sonntagabend haben wir es mit einer Luftmasse tropischen Ursprungs (Bermudas) zu tun, deren Gehalt an niederschlagbarem Wasser bei sehr hohen 40 Litern pro Quadratmeter liegt. Und in diese feuchte Suppe zieht dann am späteren Abend die Kaltfront des Tiefs hinein. Eine äußerst gefährliche Kombination, bei der im Bereich von Gewittern Böen aus West mit der vollen Orkanstärke Beaufort 12 auftreten können. Außerhalb von Gewittern muss immerhin noch mit Sturmböen Beaufort 9-10 gerechnet werden.

Diese Orkanböen am Sonntagabend gäbe es, wenn die Gewitter genau mit den stärksten Höhenwinden zusammenfielen. Das wäre dann wirklich verheerend mit unzähligen umgestürzten Bäumen und Schäden an Gebäuden. Aus der Erfahrung heraus schätze ich die Wahrscheinlichkeit dafür aber auf nur 30 %, weil es überhaupt erstmal Gewitter geben muss und diese dann meist doch zeitlich versetzt zu den extremen Höhenwinden auftreten. Die ziemlich sicheren Böen Beaufort 9-10 sind zwar auch nicht schön, vereinzelt stürzt mal ein Baum um, aber große Schäden sind da nicht zu befürchten.

In der zweiten Hälfte der Nacht zum Montag beruhigt sich die Lage wieder. Es gibt noch starke Windböen aus West, die Wolken lockern auf, Regen fällt kaum mehr und die Temperaturen sinken auf 8 Grad.

Am Montag ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern. Es weht ein mäßiger und in Böen starker Nordwestwind. Die Höchsttemperaturen liegen bei 15 Grad.

Dann setzt sich ein Hoch durch. In der klaren Nacht zum Dienstag ist mit Frost zu rechnen. Am Dienstag ist es sonnig, trocken und 15 Grad warm.


Wetterochs

www.wetter-rosstal.de   •   www.wetter-franken.de   •   www.lightningmaps.org   •   Start   •   Kontakt / Datenschutz   •   PC-Kümmerer