Wolke Sonne

Wetter Roßtal

Gehe zu: Ammerndorf | Roßtal 2

Wetterochs Wettervorhersage

Der Wetterochs

Der Diplom-Physiker Stefan Ochs aus Herzogenaurach erstellt etwa einmal täglich eine detaillierte Wettervorhersage für das Einzugsgebiet der Regnitz.

Seine Wettermail ist weit mehr als nur ein einfacher Wetterbericht. Er erklärt auch warum das Wetter so ist wie es ist, stellt meteorologische Phänomene anschaulich dar und korrigiert auch mal kurzfristig seine Prognosen.

Die nötigen Daten, um seine Wettermail zu erstellen, bezieht er aus den üblichen Wettermodellen, allen voran das amerikanische GFS. Auf seiner Homepage sind auch automatisch generierte Wetterkarten aus diesen Modellen zu finden. Auch sein Biegartenwetter ist ein absolutes Highlight!

Weitere Informationen auf der Internetseite wettermail.de

Am Freitag noch Gewitter, ab Samstag trocken und sehr warm

Stefan Ochs Wettermail - Do 24.05 21:06

Hallo!

Am Freitag haben wir noch eine hohe Restfeuchte vom Vortag. Nach der Auflösung von Nebelfeldern und tiefen Wolken scheint zeitweise die Sonne, bevor sich einzeln Schauer und Gewitter bilden. Maximal werden 22 bis 25 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.

Absinkende Luftbewegungen bestimmen am Samstag und Sonntag unser Wetter. Es ist heiter bis wolkig und trocken. Maximal werden 27 bis 29 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus Ost.

Heiß wird es von Montag bis Mittwoch. Die Höchsttemperaturen steigen auf 29 bis 33 Grad. Meist scheint die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich aber auch einzelne Gewitter.

In den Nächten kühlt es auf 15 bis 10 Grad ab.

Wetterochs

P.S.:

Bei Gewitterlagen ist das Wettermodell COSMO-D2 immer einen Blick wert, weil es alle 3 Stunden aktualisiert wird und nicht wie die meisten anderen Wettermodelle nur alle 6 oder 12 Stunden.

Diese schnelle Aktualisierung macht sich bei kurzen Vorhersagezeiträumen bis ca. 12 Stunden sehr positiv bemerkbar. Geht es über diesen Zeitraum hinaus, kann ich persönlich meist keinen Vorteil gegenüber den anderen Wettermodellen mehr erkennen. Hier spielt sicher auch das Phänomen eine Rolle, dass die Wettermodelle die besten Ergebnisse auf Basis der Beobachtungen von 00 und 12 UTC (2 und 14 Uhr) liefern. Termine dazwischen führen zu schlechteren Ergebnissen. Das zehrt dann bei längeren Vorhersagezeiträumen den Vorteil der aktuelleren Berechnung auf.

Was ich mir gebastelt habe:

http://server.wettermail.de/wetter/CosmoD2Chart.html

Beim Klick in die Grafik geht eine Tabelle für den selektierten Ort auf.


www.wetter-rosstal.de   •   www.wetter-franken.de   •   www.lightningmaps.org   •   Start   •   Kontakt / Datenschutz   •   PC-Kümmerer