Wolke Sonne

Wetter Roßtal

Gehe zu: Ammerndorf

Wetterochs Wettervorhersage

Der Wetterochs

Der Diplom-Physiker Stefan Ochs aus Herzogenaurach erstellt etwa einmal täglich eine detaillierte Wettervorhersage für das Einzugsgebiet der Regnitz.

Seine Wettermail ist weit mehr als nur ein einfacher Wetterbericht. Er erklärt auch warum das Wetter so ist wie es ist, stellt meteorologische Phänomene anschaulich dar und korrigiert auch mal kurzfristig seine Prognosen.

Die nötigen Daten, um seine Wettermail zu erstellen, bezieht er aus den üblichen Wettermodellen, allen voran das amerikanische GFS. Auf seiner Homepage sind auch automatisch generierte Wetterkarten aus diesen Modellen zu finden. Auch sein Biegartenwetter ist ein absolutes Highlight!

Weitere Informationen auf der Internetseite wettermail.de

Ein stürmisches Wochenende

Stefan Ochs Wettermail - Fr 04.02 09:51

Hallo!

Auf der Vorderseite einer sich von England nähernden Kaltfront wird heute am Freitag tagsüber feuchtmilde Luft zu uns geführt. Es ist überwiegend stark bewölkt und gelegentlich regnet es ein bisschen. Die Temperaturen steigen auf 7 Grad. Der Südwestwind ist in Böen in tieferen Lagen frisch und in höheren Lagen stark.

Zwischen 22 Uhr und Mitternacht überquert uns dann am heutigen Freitagabend von Nordwesten her die Kaltfront mit ihrem Regenband. Dabei treten stürmische Böen Beaufort 8 aus Nordwest auf.

Hinter der Front fließt morgen am Samstag trockenere und etwas kältere Luft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit sonnigen Phasen. In der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz bilden sich leichte Schneeschauer, ansonsten bleibt es niederschlagsfrei. Maximal +5 Grad. Der in Böen starke Westwind flaut am späten Nachmittag ab.

Am Sonntag ist es bedeckt und es regnet zeitweise. Anfangs kann in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz auch Schnee fallen. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf von +2 auf +6 Grad. In höheren Luftschichten herrschen hohe Windgeschwindigkeiten (in 1000 m Höhe orkanartiger Wind Beaufort 11). Wegen der stabilen Schichtung werden sich diese Höhenwinde aber voraussichtlich in tiefen Luftschichten nicht so deutlich bemerkbar machen. Es werden stürmische Böen Beaufort 8 und in höheren Lagen auch Sturmböen Beaufort 9 erwartet. Generell kann man sagen, dass im Winter die Windböen bei steigenden Lufttemperaturen schwächer ausfallen als bei fallenden Temperaturen. Die Windböen hängen nämlich mit dem vertikalen Luftaustausch zusammen und wenn der Boden kälter ist als die Luft, dann steigen von dort keine Luftpakete auf.

In der Nacht zum Montag überquert uns eine Kaltfront. Die Temperaturen sinken auf +2 Grad und der schauerartige Regen ist mit Schnee vermischt. Durch die sinkenden Temperaturen steigt die Labilität. Da aber gleichzeitig die Höhenwinde nachlassen, werden auch nur maximal stürmische Böen Beaufort 8 erwartet.

Am Montag ist es wechselnd bewölkt mit Schauern bei in Böen starken Nordwestwinden. Bis +5 Grad.

Am Dienstag setzt sich ein Zwischenhoch durch, bevor ab Donnerstag neue Tiefausläufer übergreifen. Es wird also doch keine längere Hochdruckwetterlage geben. Geblieben ist die Hoffnung auf einen sonnigen und 12 Grad milden Mittwoch.


Wetterochs

www.wetter-rosstal.de   •   www.wetter-franken.de   •   www.lightningmaps.org   •   Start   •   Kontakt / Datenschutz   •   PC-Kümmerer